Popup login module


MTSV 1909Mit 70 Zählern (letzte Saison 69) und einem Torverhältnis von 119:28 (111:41) konnte man die Saison mit zwei Punkten Vorsprung auf den härtesten Konkurrenten ASV Heßheim abschließen. Es war eine gegenseitige Hetzjagd über das ganze Fußballjahr - erst waren wir die Jäger und dann die Gejagten...
Hatte man in der Hinrunde manchmal noch nicht die nötige Konstanz, war die Rückrunde unseres Teams mit 40 von möglichen 42 Punkten einfach nur phänomenal! Man hatte den Vorteil, nicht wieder vom Verletzungspech des vergangenen Jahres gebeutelt gewesen zu sein, dass uns womöglich damals schon den Aufstieg und die Relegation verhagelte. Alle Spieler waren im Saisonfinale fit, was sich letzten Endes auszahlte. Dazu kam, dass man in dieser Saison auch gegen die "dicken Brocken" anständig punkten konnte, was letzte Runde nicht so gut klappte. Nur Einstellung und Konzentration bei vermeintlich schwächeren Gegnern kostete in der Hinrunde unnötig Punkte. Dazu muss man natürlich sagen: Es geht auch anderen Teams so - Fußball ist schließlich auch Kopfsache.

Dazu noch ein paar statistische Daten aus der Saison:
Dauerbrenner der Runde war Kai Bundels mit 27 Einsätzen und 2430 gespielten Minuten. Dahinter rangieren Evangelos Pipilozis (27/2057), Manuel Fruth (26/2125), Adrian Fitz (26/1981) und Simon Swoboda (25/2115).
Auch in dieser Saison waren wir wieder "Fair-Play-Meister". Mit lediglich 28 Gelben Karten (1 pro Spiel), 2 Gelb-Roten und einer Roten Karte kamen unsere Jungs aus. "Spitzenreiter" bei den Verwarnungen waren Evangelos Pipilozis mit sechs und Marc Erbach mit vier Gelben Karten.
Bei den 119 erzielten Treffern waren drei Eigentore der Gegner dabei, für den Rest sorgten 14 verschiedene Spieler. Die meisten Treffer gelangen Evangelos Pipilozis (14), Manuel Fruth (16), Marc Erbach (22) und Thorsten Schwind (28), der auch Torschützenkönig der Liga wurde.

In der ersten A-Klasse Saison der Vereinsgeschichte kommt viel Arbeit auf das zukünftige Trainergespann mit Thorsten Schwind und seinem spielenden Co-Trainer Manuel Fruth zu. Im Hintergrund arbeiten die Verantwortlichen bereits schon seit Monaten mit Hochdruck an der nächsten Runde. Es wird versucht den Kader etwas zu verjüngen und auch in der Breite mehr Qualität reinzubekommen, um Ausfälle besser kompensieren zu können. Gerade wenn sich Leistungsträger verletzt haben, wurde es manchmal schwer für Torsten Winterott diese zu ersetzen. Alleine die vier Toptorschützen mit 80 Treffern sind allesamt über 30, Thorsten Schwind fast 40 Jahre. Weiterhin geht es darum, die zweite Mannschaft von Jens Baumgärtner und die A-Jugend für die Zukunft weiter zu verstärken um ein Grundlage für die erste Mannschaft zu schaffen.

Die Entwicklung der letzten Jahre im Verein ist enorm, das zeigen natürlich in erster Linie die Leistungen und Ergebnisse der Fußballer von jung bis alt. Die Jugendteams der E1, E2 und die erste Herrenmannschaft wurden Meister in ihren Spielklassen. Die A-Jugend von Christian Höllriegl und Bernd Stalla, die fast nur Spieler des jüngeren Jahrgangs hat, belegte einen hervorragenden 6. Platz und auch unsere zweite Herrenmannschaft hat zum Abschluss einen passablen 6. Rang erreicht. Dabei ist noch ein ganz wichtiger Punkt erwähnenswert - wir haben beim MTSV bisher noch keine Spielgemeinschaft mit anderen Vereinen gegründet, wie es mittlerweile im Umkreis gang und gebe ist. Das macht uns sehr stolz und wir hoffen, dies auch weiterhin so fortführen und als MTSV Beindersheim auflaufen zu können!

Man muss dabei jedoch auch realistisch bleiben. Das Ziel der ersten Mannschaft kann nur heißen die Liga zu halten, da der Sprung von B- in die A-Klasse schon sehr gewaltig ist. Wenn man sich die anderen traditionsreichen Vereine und Namen der Spieler anschaut, die auch schon in höheren Klassen gespielt haben, müssen dort ganz andere finanzielle Möglichkeiten bestehen. Daran kann man schon erkennen, dass es nicht einfach wird. Natürlich werden wir hart dafür arbeiten uns auch in der A-Klasse zu etablieren.

Dieser sportliche Erfolg der Fußballer weckt einerseits Begehrlichkeiten innerhalb des Vereins, ist andererseits aber auch nicht ganz so einfach fortzuführen. Um zukünftig weitere Schritte nach vorne gehen zu können, muss und wird auch innerhalb des Vereins eine Weiterentwicklung benötigt. Die Strukturen werden erweitert und verbessert, die Räumlichkeiten saniert und renoviert -  viel Arbeit, die auch von den Mitgliedern immer wieder Unterstützung erfordert, wird nicht weniger.
Also packen wirs zusammen an!


MTSV App

Trainingszeiten

Freitag, 13. Dezember 2019
20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Training Volleyball
Montag, 16. Dezember 2019
17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Training F-Junioren
Montag, 16. Dezember 2019
17:30 Uhr - 19:00 Uhr
Training E-Junioren I
Montag, 16. Dezember 2019
20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Training Volleyball
Dienstag, 17. Dezember 2019
16:30 Uhr - 17:45 Uhr
Training G-Junioren/Bambini
Dienstag, 17. Dezember 2019
17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Training E-Junioren II

Partner

  fubotime by Jamil Shanab  
Zum Seitenanfang